Seitenpfad:

Nationalparkzentrum Eifel

Nationalparkzentrum Eifel: Wildnis(t)räume
© Achim Oerter, Nationalparkzentrum Eifel

Unter dem Titel „Wildnis(t)räume“ erläutert xpedeo auf knapp 2.000 m² Ausstellungsfläche die zauberhafte Flora und Fauna der Umgebung, auch über Gebärdung und eine Benutzeroberfläche für sehbeeinträchtigte Besucher.

2016

Unter dem Titel „Wildnis(t)räume“ tritt die zweite große Dauerausstellung im Forum Vogelsang IP auf, wo wir bereits ein Mediaguidesystem für die Dauerausstellung zur NS-Ordensburg Vogelsang installiert haben.

Besonderer Schwerpunkt des Ausstellungskonzepts liegt auf dem barrierefreien Zugang, der die gesamte Ausstellungsfläche auf 2000m² einschließt. Die 70 xpedeo-Geräte verfügen über eine von uns eigens für sehgeschädigte Menschen entwickelte Version.

In Zusammenarbeit mit Betroffenen haben wir eine Benutzeroberfläche entwickelt, die nach kurzer inkludierter Einführung intuitiv funktioniert aber auch eine ständige abrufbare Hilfe bereitstellt. Für hörgeschädigte Besucher gibt es eine gebärdensprachliche Führung.

In Panoramalage mitten im Nationalpark Eifel gelegen ist das Besucherzentrum die Anlaufstelle des seit 2004 bestehenden, einzigen Nationalparks in NRW. Auf knapp 2.000 m² an Ausstellungsfläche, kinder- und damit familienfreundlich angelegt, sowie barrierefrei.

Im Nationalpark Eifel leben Wildkatzen, Schwarzstörche und über 2.000 weitere bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Es gibt einmalige Ausblicke auf die Talsperren Rur-, Ober- und Urftsee und einen Wildnis-Trail durch romantische Bachtäler und beeindruckende Buchenwälder.

Die Natur mit allen Sinnen begreifen.

Vogelsang IP 56 -® Vogelsang IP-Roman Hoevel
Vogelsang IP 56 -® Vogelsang IP-Roman Hoevel