Seitenpfad:

Museum der bildenden Künste Leipzig setzt auf Mediaguide xpedeo

Neue Sonderausstellung: Nolde und die Brücke (12.02. - 18.06.2017)

Startscreen zur
Startscreen zur "Nolde und die Brücke" - Ausstellung auf dem Mediaguide xpedeo im Museum der bildenden Künste Leipzig

28 xpedeo Mediaguides erzählen in zwei Sprachen von Emil Nolde (1867-1956), einer der bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, und den Brücke-Künstlern und ihren Pionieren des Expressionismus.

2017

Der Museumsbesucher erhält Hintergrundinfos zu den Werken, Künstlerbiographien, Einsicht in die Briefkorrespondenz der Künstler und eine Chronologie der Ereignisse.

Es folgen weitere Sonderausstellungen, die von den Museumsmitarbeitern selbständig mit unserem Redaktionssystem additor im xpedeo-System ergänzt werden können.

Emil Nolde: Junger Mann und Mädchen
© Stiftung Seebüll, Emil Nolde: Junger Mann mit Mädchen

Inhalt der Ausstellung

Die selten ausgeliehenen Frühwerke Noldes und der Brücke-Künstler werden in Leipzig in einem bis dahin nicht bekannten Umfang zusammengeführt, um die stilistischen Anregungen der beteiligten Künstler in den Gattungen Malerei, Zeichnung und Druckgrafik nachzuzeichnen. Dabei werden die Klischeekriterien, was ein expressionistisches Bild überhaupt ausmacht, kritisch hinterfragt. Denn in der Formierungsphase der Brücke, als Nolde Mitglied dieser Gemeinschaft war, bestimmen noch impressionistische Bildvorstellungen die Werkgenese.

Im Fokus steht außerdem die frühe Form des „Networking“, das heißt die strategische Zusammenarbeit mit Galeristen, Sammlern und Museen, um den expressiv vorgetragenen Impressionen eine breite Öffentlichkeit zu geben.

Aus diesem Grund legt das Ausstellungskonzept besonderen Wert darauf, Kunstwerke in dieser Ausstellung zu zeigen, die nachweislich auf den Brücke-Wanderausstellungen von 1906 und 1907 mit Beteiligungen Noldes zu sehen waren. Dies ermöglicht, das breite stilistische Erscheinungsbild der Künstlergruppe Brücke zu veranschaulichen.

Museum der Bildenden Künste Leipzig

Emil Nolde, Maler Schmidt-Rottluff, 1906, Nolde Stiftung Seebüll © Nolde Stiftung Seebüll
Emil Nolde, Maler Schmidt-Rottluff, 1906, Nolde Stiftung Seebüll © Nolde Stiftung Seebüll